Rodena ePapers > extra.rodena.de | presseportal.rodena.de RODENA Aktuelles
Saarlouis-Roden - Saarlouis - Saarlouis-Fraulautern - Saarlouis-Lisdorf - Saarlouiser Altstadt - Saarlouis-Beaumarais - Saarlouis-Picard - Saarlouis 2
www.focus.de/abo

RODENA.de
| Grossgemeinde-wadgassen.de
 
 
Saarlouis-Roden fb News Seite

 

 

Linkvorlagen:


 

Partnersites:

 

Rodena.de - das ePaper rund um Saarlouis-Roden

 

Rodener.de - das Portal für Gewerbe, Handel, Handwerk und Dienstleistung in Saarlouis-Roden, Roden,...

 

Grossgemeinde-Wadgassen.de - Informationen rund um die Gemeinde Wadgassen

 

Die drei "Großen" des Saarlandes

Saar-Zeitung

Wochenspiegel

Saarbrücker Zeitung

 

RODENA BLATT

Rodena Blatt 2010 01
PDF 0.51 MB - 02.03.2011

Rodena Blatt 2010 02
PDF 1.2 MB - 02.03.2011

Rodena Blatt 2010 03
PDF 1.06 MB - 02.03.2011

 

Für Vereine - wie Ihr die Zeitungen erreichen können:

RUL - Rund um Lautern
Harsbergerstr. 10
66740 Saarlouis
whawner@t-online.de

Saar-Zeitung
Ludweiler Str. 98
66352 Großrosseln
redaktion@saar-zeitung.de

Bild Zeitung Saarland
Bahnhofstr. 31
66111 Saarbrücken
bildsaarland@bild.de

Saarlouis aktuell
Medien Verlag Aktuell GmbH
Kaiserstr. 76
66386 St. Ingbert
redaktion@verlag-aktuell.de

SOL - Saarland Online
Saarbrücker VerlagsService GmbH
Gutenbergstr. 11-23
66117 Saarbrücken
redaktion@sol.de

(Redaktion Rodena übernimmt keinerlei Gewähr bzgl. Aktualität und Korrektheit der Daten)

 
HEISE.DE

Moral und Emotion pushen Posts in sozialen Netzwerken
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich auf Menschen mit ähnlichen Ansichten.

Nintendos Mini-SNES erscheint am 29. September
Nintendo veröffentlicht eine neue Mini-Konsole: Nach dem ständig ausverkauften Mini-NES ist nun das Super Nintendo dran. Am 29. September erscheint das Mini-SNES in Europa.

Konsultation über Online-Auftrag der Öffentlich-Rechtlichen und Depublikationspflicht
Die Länder haben eine öffentliche Umfrage gestartet, auf deren Basis der "Telemedienauftrag" von ARD, ZDF & Co. neu ausgerichtet werden soll. Basis ist ein Vorschlag der Rundfunkreferenten, wonach der Programmbezug gelockert werden soll.

Verbraucherzentrale warnt vor Routenplaner-Abzocke
Die Opfer sollen sich von Forderungen mit angeblichen Gerichtsurteilen nicht einschüchtern lassen und auf keinen Fall zahlen, rät die Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Ethereum-Mining: Schürfer-Grafikkarten Radeon RX 470 und 560 in Großbritannien vorbestellbar
Ein britischer Online-Shop führt erste Mining-Grafikkarten auf. Es handelt sich um die Sapphire Radeon RX 470 und Radeon RX 560 Mining Edition.

WLAN-Anhörung: Die Crux mit der Störerhaftung und "herbeigeredete Bedenken"
Kaum einer der Experten war bei einer Anhörung des Bundestags zum geplanten WLAN-Gesetz ganz zufrieden mit dem Regierungsentwurf, am heftigsten wetterten aber ein Staatsanwalt und die Musikindustrie gegen die Initiative.

Raspbian aktualisiert: Neue Werkzeuge für Programmierer
Mit dem neuen Upgrade fügt das Pi-Projekt seinem Raspbian zwei neue Programme für Entwickler hinzu. Erstmals mit an Bord sind Scratch 2.0 und die Python-IDE Thonny. Wichtige Änderungen gibt es außerdem für x86-Nutzer.

Erneut kritische Lücke in Windows Defender & Co
Alle AV-Produkte aus dem Hause Microsoft wiesen einen kritischen Fehler auf, der es erlaubte, Windows-Systeme zu kapern. Dazu genügte es, wenn die AV-Software etwa eine Datei in einer E-Mail oder auf der Festplatte auf Schadcode untersucht.

VR-Brille HTC Vive kabellos: TPCast-Transceiver streikt beim Zappeln
Der erste Wireless-Adapter für VR-Brillen ist im Handel: Zumindest in China kann man TPCast bereits kaufen. c't hat das Zubehörteil getestet. Resultat: Durchwachsen.

Zwist mit Bundesnetzagentur: Keine Neuanmeldungen beim E-Mail-Anbieter FastMail in Deutschland
Der altgediente australische E-Mail-Hoster hat seine Apps in Reaktion auf eine Anfrage der Bundesnetzagentur vom deutschen Markt zurückgezogen – eine Registrierung mit deutscher IP ist nicht länger möglich.

 

 

 

fb: Rodena.ePapers.Saarlouis

 

Timeline Rodena.ePapers.Saarlouis

 

Die neusten 60 Timeline Berichte von 'Rodena.ePapers.Saarlouis' ...

 

 

Erstellt am: 2017-06-26T14:11:13+0000

Rodener ePapers: Sanierung Kreisverkehrsplatz am Arbeitsamt Saarlouis - itt werden die Wallerfanger- sowie die Kaiser-Wilhelm-Straße voll gesperrt und die Metzer- sowie die Lothringer Straße halbseitig gesperrt. Die noch offen bleibenden Zu- und Ausfahrten der Metzer-, Lothringer- und Ludwigsstraße werden über Ampelanlagen gesteuert. Im zweiten Bauabschnitt werden die Wallerfanger-, Lothringer- sowie die Ludwigsstraße voll gesperrt und die Metzer- und die Kaiser-Wilhelm-Straße halbseitig gesperrt. Auch im zweiten Bauabschnitt werden die offen bleibenden Zu- und Ausfahrten der Metzer- und Kaiser-Wilhelm-Straße über Ampelanlagen gesteuert. Die Sperrung für den ersten Bauabschnitt wird voraussichtlich am 10. Juli eingerichtet. Ab dem 26.06. werden vorab um den Kreisverkehrsplatz Vorarbeiten, die den Verkehrsfluss geringfügig beeinflussen, ausgeführt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in der 32. KW abgeschlossen. Der Kreisverkehrsplatz ist ein Verkehrshauptknotenpunkt in Saarlouis und ist aufgrund seiner Beschädigungen sanierungsbedürftig. Um die Verkehrsbeeinflussung während der oben genannten Absperrungen so gering wie möglich zu halten, wurde als Ausführungszeitraum die Sommerferien, die bekanntlich als verkehrsreduzierte Zeit gelten, gewählt. Die Umleitungsstrecke ist ausreichend beschildert. Zusätzlich bitten wir, diesen Bereich weiträumig zu umfahren. Selbstverständlich werden alle Baumaßnahmen so geplant und durchgeführt, dass es zu möglichst wenig Beeinträchtigung für die Anwohner und den Durchgangsverkehr kommt. Aufgrund der Bauarbeiten im Fahrbahnbereich sind Sperrungen des jeweiligen Bauabschnittes unausweichlich. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn es trotz sorgfältiger Planung zu Behinderungen kommen sollte.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
www.rodena.de
www.rodena.de

Link: www.rodena.de


Erstellt am: 2017-06-26T00:31:26+0000Update: 2017-06-26T07:42:39+0000

Rodener ePapers: FDP Kreisverband Saarlouis wählt Patrizia Zimmer zur neuen Kreisvorsitzenden - isvorsitzenden gewählt. „Für dieses Vertrauen bedanke ich mich herzlich, die Freien Demokraten im Kreis Saarlouis sind mit dem neuen Vorstand bestens aufgestellt. Wir werden mit der uns eigenen guten Stimmung in Saarlouis den Bundestagswahlkampf angehen und die Direktkandidatin des Wahlkreises Saarlouis-Merzig-Wadern, Kirsten Cortez, unterstützen. Die Liberalen haben an sich gearbeitet und sind eine moderne Partei geworden. Unsere liberale Stimme wird auch im Saarland gebraucht!“ Dem neuen Vorstand gehören als Stellvertreter Norman Cappel, Florian Zipfel und Ralf Bock an. Als Schatzmeister wurden Jan Reiter und als Schriftführer Götz Kehl wiedergewählt. Die Beisitzer Sabine Reiter und Dr. Gerhard Kaestle, (Dillingen), Ralph Wolf und Karin Mollet-Behnke (Wadgassen), Andreas Hemmerling und Kirsten Cortez (Saarlouis) sowie Jürgen Oberhammer (Überherrn) komplettieren das Vorstandsteam.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. FDP Kreisverband Saarlouis wählt Patrizia Zimmer zur neuen Kreisvorsitzenden
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. FDP Kreisverband Saarlouis wählt Patrizia Zimmer zur neuen Kreisvorsitzenden


Erstellt am: 2017-06-24T00:30:53+0000

Rodener ePapers: Feierliche Übergabe der 170 Mini-Sportabzeichen - n Sprint- und Hindernissparcours zu meistern, der sie zum Erwerb des Mini- Sportabzeichen führte. Mit viel Engagement und Spaß bewegten sich die Kinder, konzentrierten sich und zeigten Ausdauer und Geschicklichkeit. Alle haben es geschafft. 170 Kinder können sich nun über eine Urkunde und eine Medaille des Landessportverbandes freuen. Mit der feierlichen Übergabe der Minisportabzeichen und der dazugehörigen Medaillen haben wir unsere Nachwuchssportler geehrt. Nun heißt es weitertrainieren, wenn es im nächsten Jahr wieder heißt „Minisportabzeichen - alle machen mit“ „Unsere Erzieherin hat ganz viel mit uns geturnt, hat uns eine Bewegungsgeschichte vorgelesen. So konnten wir uns aufwärmen und unsere „Reise“ zum Mini-Sportabzeichen kennenlernen. Mit viel Mut, Geschick, Kraft und vor allem Spaß, ging es los. Balancieren, klettern, werfen, fangen, erklimmen, und vieles mehr, mussten wir in unserem Parcours meistern.“, so die Kinder. Foto: Cornelia Theobald... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
www.rodena.de
www.rodena.de

Link: www.rodena.de


Erstellt am: 2017-06-21T20:31:21+0000

Rodener ePapers: Forum junger Solisten in Saarlouis - r Carnegie Hall New York, der Berliner Philharmonie, der Stuttgarter Liederhalle, der Londoner Wigmore Hall u.v.a. konzertiert und freuen sich schon sehr darauf in einem aufregenden und emotionsgeladenen Konzert wieder ihre besten Stücke vorzutragen. Wer von Ihnen die Kids in den vergangenen Konzerten gehört hat, wird sich das Abschlußkonzert am 24. Juni um 19:00 Uhr im Studio im Theater am Ring sicher nicht entgehen lassen. Für alle diejenigen, die die jungen Pianisten noch nicht kennen und noch zögern: Die jungen Leute sind in einem weltweiten Casting aus mehr als 500 Bewerbern von Lang Lang, seiner Foundation und mir für einen Workshop mit Lang Lang und mir ausgewählt wurden und werden nun in dem Projekt „Forum junger Solisten“ weiter auf ihrem Weg in eine professionelle Musikerkarriere von mir in den Meisterkursen und Konzerten begleitet. Allein in den vergangenen 12 Monaten haben die Wunderkinder vielfach internationale Wettbewerbspreise und Auszeichnungen in den USA, Spanien, Italien und der Schweiz, gewonnen, einer von ihnen hat soeben seine erste CD eingespielt, einer ist zum besten Nachwuchskünstler des Jahres in Istanbul gewählt worden etc etc. Die jungen Pianisten sind zwar erst zwischen 12 und 17 Jahren jung, haben aber längst schon das Niveau der meisten erwachsenen Musikstudenten überschritten. Dieses Konzert sollten Sie wirklich nicht verpassen. Die Energie und Freude und Unmittelbarkeit des Ausdrucks der Kinder ist derart mitreissend, dass Sie noch lange davon zehren werden. Zur Eröffnung des Meisterkurses spielt mein geschätzter Kollege und Freund Prof. Georg Friedrich Schenck am 19. Juni um 19:00 Uhr im Vereinshaus Fraulautern einen Soloabend auf dem schönen Steinway Konzertflügel. Georg Friedrich Schenck ist unter den Pianisten und Studenten ein absoluter Geheimtipp, da er auf völlig unkonventionelle Art und mit unfassbaren technischen und klanglichen Möglichkeiten arbeitet. Sein künstlerischer Stil ist mit Worten schwer zu fassen. Er ist eine Naturgewalt die man erlebt haben sollte. Auf seinem Abendprogramm stehen die wunderschönen Davidsbündlertänze von Schumann. die große h-Moll Sonate von Franz Liszt und eine Auswahl der als nahezu unspielbar geltenden Chopin-Godowski Etüden. Das Konzert wird mitgeschnitten und später in Ausschnitten auf Facebook und youtube veröffentlicht. Karten zu beiden Konzerten gibt es bei Ticket Regional und an der Abendkasse... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Forum junger Solisten in Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Forum junger Solisten in Saarlouis


Erstellt am: 2017-06-19T14:25:23+0000

Rodener ePapers: Comic-Präsentation und Lesung mit Bernd Kissel - heute geben. Am Beispiel seiner bereits 2007 in der Saarbrücker Zeitung veröffentlichten SaarLegenden spricht er über die Entwicklung der Idee bis zur fertigen Bildgeschichte und deren technische Ausführung sowie über begleitende Recherchearbeiten. Auch über die Lügenschichten des „Münchhausen“ erzählt er, deren zeitliches Umfeld er jedoch – in Zusammenarbeit mit dem Comicautor Flix – ins 20. Jahrhundert übertragen hat. Für diese Publikation erhielten die beiden den RUDOLPH-DIRKS-AWARD für grafische Literatur. Weitere Höhepunkte dieser Veranstaltung sind Lesungen aus beiden Büchern mit Projektion der entsprechenden Zeichnungen. Bernd Kissel, (geb. 1978) absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung als Trickfilmzeichner am Lycée Technique des Arts et Métiers in Luxemburg. Nach seinem Diplom arbeitete er einige Jahre als Zeichner in verschiedenen Trickfilmstudios bevor er als freischaffender Künstler und Grafiker Comics in den Mittelpunkt seiner Arbeit stellte. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Saarart11 ist frei. Die Veranstaltung findet im Forschungszentrum für Künstlernachlässe am Institut für aktuelle Kunst Choisyring 10, 66740 Saarlouis,statt (Tel: 06831/460530). Öffnungszeiten: Di - Fr 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr, Sa, So, Feiertage 14.00 – 17.00 Uhr Ausstellungsdauer in Saarlouis bis Sonntag, 2. Juli. www.saarart11.de | www.facebook.com/Saarart11 | 06851 809 1474... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Comic-Präsentation und Lesung mit Bernd Kissel
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Comic-Präsentation und Lesung mit Bernd Kissel


Erstellt am: 2017-06-19T12:30:59+0000

Rodener ePapers: Mit Volldampf in den Sommer - - und Matschlandschaft zu begutachten und bei zu erwartenden sommerlichen Temperaturen ausgiebig zu nutzen. Die neuen Sitzgelegenheiten an der Feuerstelle laden zum gemütlichen Verweilen und Stockbrotbacken ein. Kulinarisch verköstigt werden alle Besucher an diesem Tag unter anderem mit Kuchen, Kaffee, süßen Crêpes, Eis und erfrischenden Getränken. Die Aufsichtspflicht liegt während der gesamten Veranstaltungszeit bei den Erziehungsberechtigten. Das Team und der Vorstand der Kinder- und Jugendfarm freuen sich auf viele Besucher. Der Eintritt ist frei. Sie finden die Kinder- und Jugendfarm in Saarlouis-Roden am Ende der Saarwellinger Straße - Richtung Steinrausch. Ansprechpartnerin vor Ort ist Janine Könen, Telefon 06831/82170, Mail info@kjf-saarlouis.de. svm... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Mit Volldampf in den Sommer
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Mit Volldampf in den Sommer


Erstellt am: 2017-06-15T13:31:30+0000

Rodener ePapers: Asphaltsanierung in der Heiligenstraße in Roden - eppenstraße und die Kolpingstraße im Einmündungsbereich der Heiligenstraße voll gesperrt. Der Verkehr in der Heiligenstraße wird durch eine Ampelanlage geregelt. Selbstverständlich werden alle Baumaßnahmen so geplant und durchgeführt, dass es zu möglichst wenigen Beeinträchtigungen für die Anwohner und den Durchgangsverkehr kommt.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Asphaltsanierung in der Heiligenstraße in Roden
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Asphaltsanierung in der Heiligenstraße in Roden


Erstellt am: 2017-06-12T20:59:29+0000

Rodener ePapers: !!! Sommerfest!!! In der Kleingartenanlage Roden, 22./23. Juli 2017 - Büro abgegeben werden. Für musikalische Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt. Der Kleingärtnerverein Roden lädt Sie herzlich ein!... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. !!! Sommerfest!!! In der Kleingartenanlage Roden, 22./23. Juli 2017
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. !!! Sommerfest!!! In der Kleingartenanlage Roden, 22./23. Juli 2017


Erstellt am: 2017-06-09T16:55:18+0000

Rodener ePapers: 14. Lisdorf Open-Air am 23. Juni mit hochkarätigem Programm - -Werner Strauß moderiert wird, steht ein breites Spektrum an Musik wie Opern- und Operettenmelodien sowie Orgel-, Musical-, Jazz- und Filmmusik. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Neben bekannten klassischen Melodien werden unter anderem Stücke aus „Die Eiskönigin“, „Aladdin“ und „Bodygard“ sowie der Titelsong des letzten James Bond Spectre zu hören sein. Mitwirkende sind Tanit Heiser (Sopran) und Jolina Beuren (Mandoline), die in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei sind, sowie Charlotte Dellion (Sopran), Jevgenij Taruntsov (Tenor), Julien Hirschauer (Bass), Armin Lamar (Orgel), der Mendelssohn-Chor Saarlouis-Roden unter der Leitung von Jürgen Diedrich, die Gruppe Fourtissimo, der Chor des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis unter der Leitung von Günter Donie und Tobias Rößler und das Kreisjugendsinfonieorchester des Landkreises Saarlouis. Die musikalische Gesamtleitung liegt in den Händen von Günter Donie. Organisiert wird die Veranstaltung von der Gesellschaft für Bildung und Kultur im Landkreis Saarlouis, der Kreismusikschule Saarlouis, der Stadt Saarlouis, dem Förderverein „Klingende Kirche“ Saarlouis-Lisdorf e.V. und dem Stadtverband der kulturellen Vereine Saarlouis e.V. „Diese Veranstaltung ist ein kultureller Höhepunkt des künstlerischen Schaffens und findet weit über die Region hinaus Beachtung. Darauf sind wir sehr stolz.“, so Landrat Patrik Lauer. Manfred Boßmann, Vorsitzender des Fördervereins „Klingende Kirche“, bedankte sich bei der Stadt und dem Landkreis für die Unterstützung, eine solche Veranstaltung durchführen zu können. „Auch den rund 65 ehrenamtlichen Helfern an diesem Abend gilt ein besonderer Dank.“ Das Konzert findet auch bei regnerischem Wetter statt. Den Besuchern werden dann Regencapes kostenlos zur Verfügung gestellt. Eintrittskarten kosten 16 Euro, ermäßigt 8 Euro, und sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, im Sekretariat des Robert-Schuman-Gymnasiums Saarlouis, bei der Geschäftsstelle der Kreissparkasse in Lisdorf, in der Crispinus-Apotheke in Lisdorf und beim Förderverein Klingende Kirche über das Kartentelefon 06831/122220 oder die Internetseite www.klingende-kirche.de .... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. 14. Lisdorf Open-Air am 23. Juni mit hochkarätigem Programm
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. 14. Lisdorf Open-Air am 23. Juni mit hochkarätigem Programm


Erstellt am: 2017-06-06T22:57:57+0000

Rodener ePapers: Rekordverdächtige Führung in Saarlouis - auf ihn. Die Sanierung und Rekonstruktion der Saarlouiser Festungsanlagen gehört zu den herausragenden Bauprojekten in Saarlouis. Erst dieser Tage erregte der Ravelin V wieder großes öffentliches Interesse durch den Einbau einer tonnenschweren preußischen Brücke. Mit dem „Festungspark Ravelin V“ macht die Stadt ihr kulturelles Erbe erlebbar, sowohl für die eigene Bevölkerung, als auch für Touristen, die mittlerweile aus großen Teilen Deutschlands und dem benachbarten Ausland anreisen. Der Ravelin V war ursprünglich ein so genanntes „Vorwerk“, welches sich vor der Hauptfestungsmauer befand und diese schützte. Die Maßnahme wird mit Zuschüssen aus verschiedenen Förderprogrammen der EU, aus dem Bund/Länder-Programm zur Städtebauförderung sowie aus dem kommunalen Haushalt finanziert. In dem Tonnengewölbe über der Bastion VI befindet sich ein kleiner Ausstellungsraum, in welchem Jürgen Baus an Hand von großen Schautafeln wichtige Erläuterungen zum Bauprojekt und der Festung gab. Da der Raum sehr klein ist, mussten die Gäste in drei Gruppen eingeteilt werden. Aber das tat dem Interesse keinen Abbruch. Am Ende bedankten sich alle für den interessanten Kurzausflug in die Saarlouiser Historie. Sb Bildtext: Rekordverdächtig: Mehr als 100 Gäste kamen zur Festungsführung über den Ravelin V. Foto Jürgen Baus.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rekordverdächtige Führung in Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rekordverdächtige Führung in Saarlouis


Erstellt am: 2017-06-06T14:57:18+0000

Rodener ePapers: Ravelin V: Neue Brücke mit Geschichte - eine Brücke, große Wirkung: Mit der neuen Querung über die Festungsanlagen erleichterten die Preußen nach ihrer Übernahme der Festung 1815 den Weg für Zivilisten erheblich, denn als die Festung Saarlouis noch der Sicherung der französischen Ostgrenze diente, sollte hier niemand hinüber gelangen. Daran erinnert zum Beispiel noch die eckige Oberkante des wasserstauenden Batardeaus mitsamt Hindernistürmchen neben der Brücke. Zwei lange Wege blieben den Menschen, die aus Wallerfanger Richtung kamen: Entlang der Festung zum Französischen Tor, dort, wo heute der Kreisel am Kleinen Markt verläuft, oder über die Saar, um vom anderen Ufer zum Deutschen Tor zu gelangen. Die kleine Brücke führte nun direkt zu einem kleinen Seitendurchgang in die Festung, der sogenannten Wallerfanger Poterne. Mit dem Abriss der Festung verschwand auch die Brücke über den Ravelingraben. Im Rahmen der städtebaulichen Maßnahmen am Festungspark Ravelin V wurde sie nun wieder auf den fast unbeschädigt erhaltenen und sanierten Brückenpfeilern installiert. Der weitere Verlauf des Weges ist im Bereich des Waffenplatzes bereits angelegt und seit der Teileröffnung des Festungsparks 2015 zugänglich. Gefertigt wurden die tonnenschweren Brückenaufleger von der Firma Groß in Illingen-Welschbach aus einer Stahlträgerkonstruktion und einem Belag aus massiven Eichenbohlen. Ein Gitterrost ersetzt zudem ein Teilstück von drei Metern, wo früher eine Zugbrücke lag, die am Abend hochgezogen wurde. Durch die städtebaulichen Maßnahmen am Ravelin V wird die Dimension der Festung sicht- und erlebbar, die Funktion der Überschwemmungsfestung, Aufbau und Schleifung der Festung werden hier gezeigt. Die Wiederherstellung der Brücke ist Teil des vierten von vorgesehenen fünf Bauabschnitten (4.BA). Kernstücke des 4. BA sind Ravelingraben und Ravelinschulter, die Bauarbeiten an diesem Abschnitt sollen voraussichtlich im August 2018 abgeschlossen sein. Der 4. BA „Ravelingraben und Ravelinschulter“ wird durch finanzielle Mittel aus der Städtebauförderung, Bund-Länder-Programm „Stadtumbau West“ sowie der EU-Förderung Operationelles Programm EFRE Saarland „Investition in Wachstum und Beschäftigung“ 2014-2020, Prioritätsachse D „Integrierte nachhaltige Stadtentwicklung“ gefördert. Hierbei handelt es sich um eine Kofinanzierung aus zwei Förderprogrammen. Dieses EU-Förderprogramm zur Kofinanzierung der Städtebauförderung ist, insbesondere wegen der Höhe der Förderung aus beiden Programmen mit 83,34 %, sehr attraktiv. Bildtexte: Vor rund 200 Jahren errichteten die Preußen am Ravelin V eine Brücke zur Wallerfanger Poterne. Hier wurde jetzt wieder eine Brücke installiert. Fotos: Cindy Balge... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ravelin V: Neue Brücke mit Geschichte
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ravelin V: Neue Brücke mit Geschichte


Erstellt am: 2017-06-03T00:57:25+0000

Rodener ePapers: Familienaktionstag 2017 ein voller Erfolg! - vor genau zehn Jahren der „Familien-Aktionstag“ entstanden. Und der beinhalte, so Henz, seit zehn Jahren deutlich mehr als die lehrreichen Vorführungen von u.a. DLRG, THW, Feuerwehr, Polizei, Rotem Kreuz und diverser anderer Saarlouiser Vereine und Institutionen. Auch die Stadtwerke Saarlouis hätten sich seit 10 Jahren erfolgreich um ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm für Kinder und Junggebliebene auf der Hauptbühne verdient gemacht. Moderator Mike Caspers bedankte sich im Gegenzug bei OB Henz für dessen ganz persönlichen Einsatz über viele Jahre. Zusammen mit Jörg Rink, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke, übergab Caspers Henz ein Geschenk; eine Collage, auf der sich alle in 10 Jahren am Fest beteiligten Verbänden, Firmen und Institutionen verewigt hatten. OB Henz, der zum Ende des Jahres aus Dienst und Amt ausscheidet, nahm sie sichtlich erfreut und auch gerührt entgegen. Zum 10. Jubiläum in diesem Jahr gab es auf der Hauptbühne dreimal die „Löwenzahn-Show“. Die zog als Mitmach-, Mitsing- und Mitspiel-Show das Publikum von der ersten Sekunde an in ihren Bann. Mit Witz und Esprit brachten die Darsteller eine kindgerechte Handlung auf die Bühne. Im „Löwenzahn“-Zelt konnten die Kinder ihr Wissen testen oder verschiedene Experimente unter Anleitung durchführen. Und natürlich durfte der originale Bauwagen aus „Löwenzahn“ genauso wenig fehlen wie „Keks“, der Berner Sennenhund, der als Walking Act auf dem Großen Markt unterwegs war. „Keks“ war das wohl am meisten fotografierte Motiv des Familien-Aktionstages und durfte gerne auch in den Arm genommen und geknuddelt werden. Und der berühmte Bauwagen war den ganzen Tag über Anlaufpunkt nicht nur der kleinen Festbesucher. Bis in die späten Nachmittagsstunden hatten alle Besucher jede Menge Spaß und konnten mit viel Begeisterung auch jede Menge Angebote zum Mitmachen, Basteln, Schminken oder Staunen wahrnehmen. In diesem Jahr hatte es das Wetter in diesem Jahr wirklich gut mit dem Familienaktionstag gemeint – bleibt als Fazit ein außerordentlich gelungener Familienaktionstag 2017! Schöner kann man den Auftakt zur Saarlouiser Woche – die in diesem Jahr als größtes saarländisches Volksfest ihren 50. Geburtstag erlebt – nicht mehr feiern!... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Familienaktionstag 2017 ein voller Erfolg!
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Familienaktionstag 2017 ein voller Erfolg!


Erstellt am: 2017-06-03T00:52:09+0000

Emmes 2017
Photos from Rodena ePapers's post

Link: Photos from Rodena ePapers's post

Rodena ePapers added 17 new photos — with Mekan Kolasinac.Link (extern)

Erstellt am: 2017-05-29T19:11:23+0000

Rodener ePapers: Führungen über den Friedhof Neue Welt - achfrage finden weitere Führungen über den Friedhof „Neue Welt“ statt. Mit Begeisterung und Pietät informiert Dominique Lieblang die Besucher über interessante Details zum Friedhof „Neue Welt“. Mit 84.000 Quadratmetern und seinem alten Baumbestand kommt der Friedhof einer großen Parkanlage gleich. Fast 800 Bäume, teilweise bis zu 400 Jahre alt und 20 Meter hoch, säumen die schmalen Fußwege und bilden eine natürlich gewachsene Einfriedung um das Gelände. Rund 2700 Grabsteine stehen auf diesem Friedhof, ein Viertel davon sind historische Grabanlagen. Im Laufe der Jahre kamen neue Grabarten hinzu, darunter Urnen-, Baum- und anonyme Rasengräber. Die Stadt Saarlouis hat auch ein Sternengrabfeld eingerichtet, in dem u.a. Stillgeborene beigesetzt werden. Dominik Lieblang spricht in seinen Führungen über Bestattungs- und Friedhofskultur, erklärt verschiedene Gräberarten und stellt die historischen Grabanlagen sowie bekannte Persönlichkeiten, die auf dem Friedhof „Neue Welt“ beigesetzt sind, vor. Die Führung dauert rund 90 Minuten, maximal 20 Teilnehmer. Sie ist gebührenfrei. Anmeldung ist erforderlich unter (06831) 48886-509 oder per Email unter dominik.lieblang@saarlouis.de. Die nächsten Termine sind Freitag, 14. Juli um 10 Uhr, Montag, 14. August um 10 Uhr und Dienstag, 12. September um 14 Uhr. Weitere Informationen und Termine im Programmheft der Volkshochschule Saarlouis und in einem Flyer, der im Rathaus und im Tourist-Info erhältlich ist. sb... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Führungen über den Friedhof Neue Welt
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Führungen über den Friedhof Neue Welt


Erstellt am: 2017-05-27T21:43:41+0000

Rodener ePapers: Rodener Tage 2017 - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rodener Tage 2017
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rodener Tage 2017


Erstellt am: 2017-05-27T19:28:12+0000

Enfach scheen! Großes Kompliment an die Orga!
Rodener Tage
Enfach scheen! Großes Kompliment an die Orga!

Link: Rodener Tage

Rodena ePapers added 44 new photos to the album: Rodener Tage.Link (extern)

Erstellt am: 2017-05-25T02:06:47+0000

Rodener ePapers: PackArt – 28. Jahresausstellung des Kunst Forum Saarlouis - e Papiertüten, die jeweils eine Arbeit auf Leinwand in den Maßen 20x20 oder 18x24 enthalten. Die Einzelarbeiten der 15 Künstlerinnen und Künstler sind vielfältig in Material und Ausdruck. Jeder Künstler hat seinen eigenen Stil. Alle mögen die Kunst und Technik des Malens, Zeichnens oder plastischen Gestaltens und untersuchen in ihren Arbeiten die Möglichkeiten, in welchem Verhältnis Material, Farbauftrag, Farbkontraste und Maße zur Form und zu möglichen Inhalten stehen. „Es freut uns sehr, dass Sie auch nach so vielen Jahren noch neugierig auf unsere Ausstellung sind“, sagte die Vorsitzende des Kunst Forum, Ulrike Rupp-Altmeyer, bei der Vernissage. Ebenfalls mit dabei waren Oberbürgermeister Roland Henz und Bürgermeisterin Marion Jost. Nach einer Einführung in die Ausstellung von Kunsthistorikerin Eike Oertel-Mascioni bot sich dann bei einem kleinen Umtrunk die Gelegenheit zu einem Rundgang durch die Ausstellung und zu Gesprächen mit den Künstlern und anderen Gästen. Für die musikalische Umrahmung sorgte Ralf Dolibois mit dem Saxophon. Folgende Künstlerinnen und Künstler des Kunst Forum Saarlouis sind an der Ausstellung beteiligt: Mario Andruet, Ingrid Brühl, Rita Burgwinkel, Andrea Denis, Heidi Junges, Ruth Lünskens, Gerhard Meyer, Maria Montnacher-Becker, Karin Plocher, Heidi Rammo, Marlies Rath, Ulrike Rupp-Altmeyer, Ruth Schmitt und Margrethe Weiland-Asbach. Die Ausstellung ist noch bis zum 5. Juni 2017 im Atelier des Museum Haus Ludwig, Kaiser-Wilhelm-Str. 2, zu sehen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag: 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14 bis 17 Uhr, montags geschlossen. Weitere Informationen unter: www.museum-haus-ludwig.saarlouis.de, Tel. 06831/128540 oder 69890-14/17... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. PackArt – 28. Jahresausstellung des Kunst Forum Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. PackArt – 28. Jahresausstellung des Kunst Forum Saarlouis


Erstellt am: 2017-05-23T15:11:29+0000

Rodener ePapers: Saarlouis – Platz der Sonne - hören sein. Außerdem wird der König an diesem Tag persönlich ein paar süße Kleinigkeiten reichen. Treffpunkt ist vor der neuen Tourist-Information, Großer Markt 8. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die öffentliche Führung um 14 Uhr wird an diesem Tag nicht stattfinden.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Saarlouis – Platz der Sonne
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Saarlouis – Platz der Sonne


Erstellt am: 2017-05-19T10:39:30+0000

Rodener ePapers: Mit Nadel und Faden werden Kulturen verbunden und es heißt „Wir sind einS“ - Angebot startet wieder zu verbesserter Zeit - Uhr unter dem Motto „Mit Nadel und Faden“ statt. Nachdem die Handarbeitsgruppe von der Ehrenamtlicherin Anita Meeß und Rita Schwarz während der 14-tägigen „Wir sind einS“-Treffen freitags gut angenommen wurde, wird dieses zweite Angebot zu einer anderen Zeit sicher auch ein voller Erfolg und trägt zur Integration besonders von Flüchtlingsfrauen bei. Eingeladen sind interessierte Menschen, geflüchtete Mitbürger/innen, Deutsche und Nichtdeutsche. Ziel ist es, bei einem kostenlosen Angebot in lockerer Atmosphäre kreativ tätig zu werden, etwas Sinnvolles zu tun und sich „ganz nebenbei“ in unserer Kultur einzugewöhnen. Eine Voranmeldung ist nicht unbedingt erforderlich. Angemeldet ist bereits der Freundeskreis Dillingen, der mit Syrerinnen und ehrenamtlichen Deutschen das Projekt nutzen und helfend unterstützen will. Für dieses neue Angebot werden noch Materialspenden gesucht: z.B. bunte Stoffreste und funktionstüchtige Nähmaschinen. Nähere Informationen erteilt das Kinder-, Jugend- und Familienhaus unter Tel. 06831 / 443-600.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Mit Nadel und Faden werden Kulturen verbunden und es heißt „Wir sind einS“ - Angebot startet wieder zu verbesserter Zeit
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Mit Nadel und Faden werden Kulturen verbunden und es heißt „Wir sind einS“ - Angebot startet wieder zu verbesserter Zeit


Erstellt am: 2017-05-17T09:20:36+0000

Rodener ePapers: „Zu guter Letzt“ in der Saarlouiser Senioren (50+) - Film - Mittwochsreihe - Geschäftsfrau, die sich bereits zur Ruhe gesetzt hat, aber weiterhin Chefin sein will und daher versucht, alles und jeden um sie herum zu kontrollieren. Folglich beschließt sie, auch ihren eigenen Nachruf und damit ihre Geschichte zu schreiben – oder besser gesagt schreiben zu lassen. Sie beauftragt die junge Journalistin Anne Sherman (Amanda Seyfried) mit dem Verfassen eines Nachrufs, doch der erste Entwurf fällt äußerst ernüchternd für Harriet aus, denn aufgrund ihres autoritären Gehabes hat niemand in ihrem Bekanntenkreis ein gutes Wort über sie zu sagen. Harriet beschließt, ihr Leben zu ändern, bevor es zu spät ist, und Anne hat keine andere Wahl, als ihr Gesellschaft zu leisten. Die wichtigste Aufgabe: Harriet will sich mit ihrer Tochter Elizabeth (Anne Heche) versöhnen, zu der sie seit zehn Jahren keinen Kontakt hat.“ Nähere Informationen erteilt die Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis, Birgit Cramaro, unter Tel. 06831/443-383, Telefax: 06831/443-410, Email: cramaro@saarlouis.de. und das Kino “Capitol Movie World” unter Tel. 06831/ 2345... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. „Zu guter Letzt“ in der Saarlouiser Senioren (50+) - Film - Mittwochsreihe
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. „Zu guter Letzt“ in der Saarlouiser Senioren (50+) - Film - Mittwochsreihe


Erstellt am: 2017-05-16T16:51:11+0000

Rodener ePapers: SC Roden - nun aber auf Patzer der Konkurrenz angewiesen, um noch Platz 1 oder 2 zu erreichen. Unser letztes Spiel der Saison werden wir am Sonntag in Wadgassen bestreiten. Die zweite Mannschaft zeigte ebenfalls eine starke Leistung. In Saarwellingen gewannen unsere Jungs mit 2:3. Die Tore erzielten Sexy (Florian Lorson) und Marcel Ulrich x2! Die zweite Welle hat ihr letztes Heimspiel gegen das Team aus Hülzweiler. Am Sonntag werden wir alles daran setzen die Saison mit zwei Siegen zu beenden. Danke für eure Unterstützung Bis Sonntag... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. SC Roden
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. SC Roden


Erstellt am: 2017-05-15T18:07:31+0000

Rodener ePapers: Europapreis: Städtepartnerschaftliches Kunstprojekt Epiderme 3 erhält Auszeichnung - papreises 2017 ausgezeichnet. Als im Juli 2015 ein selbstgezimmertes Floß am Saaraltarm in Saarlouis zu Wasser gelassen wurde, ein Segel aus Röntgenaufnahmen von Menschen, ertranken zur gleichen Zeit tausende Flüchtlinge im Mittelmeer. „Ein ebenso bewegender wie beeindruckender Moment“, bekannte OB Roland Henz bei der Verleihung des saarländischen Europapreises in der Staatskanzlei Saarbrücken. Wasser schafft Brücken, aber auch lebensbedrohliche Grenzen – ein starkes, symbolträchtiges Bild und nur ein Thema, mit dem sich die Kunstaktion Epiderme 3 befasste. Das Projekt von Künstlerinnen und Künstlern aus Saarlouis und Saint-Nazaire wurde jetzt mit dem zweiten Preis des Europapreises ausgezeichnet. In künstlerischer, poetischer und zuweilen ökologischer Weise setzen sich die Beteiligten mit dem Thema Wasser und dessen Beziehung zum Menschen auseinander – erst vier Wochen lang in Saint-Nazaire, später dann für drei Wochen in Saarlouis. „Aktuelle und ernste Themen wurden dabei unkompliziert und unverkrampft aufgegriffen“, hob Laudator Dr. Franz-Josef Barth hervor. Spielerisch bezogen sie die Bewohner beider Städte in ihr Schaffen mit ein, mit kreativen Aktionen erreichten sie zahlreiche Menschen und setzten ein Zeichen für Toleranz, Respekt und Solidarität. „Städtepartnerschaften festigen das Verständnis füreinander, neue Freundschaften entstehen“, sagte Europaminister Stephan Toscani. „Sie sind ein Pfeiler der europäischen Einheit“ Laudator Dr. Barth: „Beispielhaft haben die Aktivitäten zu Verständigung und Begegnung beigetragen.“ „Ein geeintes und weltoffenes Europa ist ein Geschenk auf das wir sehr gut aufpassen müssen“, betonte OB Henz. Er appellierte dazu, anti-europäischen Strömen aktiv entgegenzuwirken und sich für den Frieden einzusetzen. Mit dem Europapreis wird seit 2007 alle zwei Jahre vorbildliches kommunales, grenzüberschreitendes Engagement ausgezeichnet. Der erste Preis ging in diesem Jahr an den Partnerschaftsverein Ottweiler, den dritten Preis bekam die Gemeinde Wadgassen. Einen Sonderpreis erhielt die Stadt Dillingen. Das Preisgeld von 2.000 Euro wird in Saarlouis eingesetzt für die Jugendinitiative „Auf den Spuren des modernen Europa“, das an bestehende partnerschaftliche Aktivitäten anknüpft und diese auf nachhaltige Weise vertieft.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Europapreis: Städtepartnerschaftliches Kunstprojekt Epiderme 3 erhält Auszeichnung
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Europapreis: Städtepartnerschaftliches Kunstprojekt Epiderme 3 erhält Auszeichnung


Erstellt am: 2017-05-15T09:47:20+0000

Rodener ePapers: Thomas Lutze (MdB): Das Saarland benötigt eigene Fluganbindung nach Berlin - che Besucher bietet diese Flugverbindung eine zeitsparende Alternative zu anderen Verkehrsmitteln. Unser Bundesland braucht diese Verbindung.“ Lutze regt an, dass das Saarland selbst aktiv wird und eine eigene Beteiligungsgesellschaft als Alternative zu Airberlin gründet. „Offensichtlich hat Airberlin wenig Interesse am Betrieb dieser Verbindung. Die hohe Anzahl an nicht witterungsbedingten Flugausfällen ist nicht zu übersehen. Mit einer landeseigenen Beteiligungsgesellschaft könnte Abhilfe hier geschaffen werden. Nach internen Angaben ist die Verbindung nach Berlin bei der derzeitigen Kosten- und Flugpreisstruktur ab ca. 45 Passagiere pro Flug rentabel. Die besondere Relevanz besteht auch darin, dass der übrige Fernverkehr ins Saarland in den letzten Jahren deutlich zurückgefahren wurde. So fahren nur noch wenige ICE/TGV-Züge über Saarbrücken. Ebenso wurde die durchgehende Nachtzugverbindung bereits vor Jahren gestrichen. „Menschen, die beruflich nach Berlin fahren müssen, droht derzeit ein zeitaufwendiges und kostspieliges Abenteuer. Das kann sich ein Wirtschaftsstandort dauerhaft nicht leisten“, so Lutze abschließend.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Thomas Lutze (MdB): Das Saarland benötigt eigene Fluganbindung nach Berlin
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Thomas Lutze (MdB): Das Saarland benötigt eigene Fluganbindung nach Berlin


Erstellt am: 2017-05-12T14:10:22+0000

Rodener ePapers: Beginn der Freibadsaison 2017 im Sonnenbad - Sollte sich die Wettersituation weiter verbessern, bleibt das Bad regulär bis 20.00 Uhr geöffnet. Es sind jedoch auch weiterhin Anpassungen der Öffnungszeiten denkbar, sofern dies witterungsbedingt angezeigt wird. Informationen zu den Öffnungszeiten erhalten sie im Aqualouis unter der Tel.Nr. 06831/95953626 oder unter www.aqualouis.de sowie ab 17. Mai 2017 im Sonnenbad unter der Tel.Nr. 06831/4896798.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Beginn der Freibadsaison 2017 im Sonnenbad
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Beginn der Freibadsaison 2017 im Sonnenbad


Erstellt am: 2017-05-09T12:08:52+0000

Rodener ePapers: Rodener Tage - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rodener Tage
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rodener Tage


Erstellt am: 2017-05-03T13:53:41+0000

Rodener ePapers: Den gemeinsamen Schatz pflegen: Französischer Botschafter zu Gast in Saarlouis - Eine wichtige Botschaft brachte der französische Botschafter Philippe Etienne mit, bei seinem Besuch in Saarlouis: „Wir wollen das Honorarkonsulat unbedingt weiter in Saarlouis haben“, für die Rolle Saarlouis‘ für die deutsch-französische Freundschaft sei es von großer Bedeutung. Überhaupt sei Saarlouis spürbar französisch geprägt, erklärte OB Roland Henz: Durch seine Geschichte und die Städtepartnerschaft, durch den europäischen Austausch bei den Saarlouiser Partnerschaftsgesprächen oder die wichtige Arbeit der Schulen. „Saarlouis ist die französischste Stadt Deutschland heißt es“, sagte Henz. „Das nehmen wir gerne an.“ „Sie ist es tatsächlich“, bekräftigte Botschafter Etienne in seiner Ansprache und später auch nochmal in seinem Grußwort im Goldenen Buch der Stadt, in dem er sich gemeinsam mit Generalkonsulin Catherine Robinet und Honorarkonsul Michel Bouchon verewigte. Mehrsprachigkeit und Sprachvielfalt hätten oberste Priorität in Europa, betonte Etienne. „Mehrsprachigkeit ermöglicht Austausch, dadurch entstehen Freundschaften, die Jahre überdauern. Das macht es Nationalisten schwerer, die Menschen zu spalten“, sagte der Botschafter. „Diesen gemeinsamen Schatz, müssen wir pflegen – wir brauchen mehr Sprachunterricht und mehr Austausch.“ Das könne zum Beispiel auf der Frankfurter Buchmesse geschehen, wo Frankreich dieses Jahr Gastland ist, oder auch in den traditionellen Städtepartnerschaften. „Als Botschafter erlebe ich, dass die Städtepartnerschaften wirklich wertvoll sind“, erzählte Etienne. Trotz wichtiger Entscheidungen, wie der gemeinsamen Währung, dem Schengen-Raum oder dem Studentenaustauschprogramm ERASMUS sei es schwierig, den Menschen Europa näher zu bringen. „Es braucht etwas, das die Menschen erleben können und genau das bieten die Städtepartnerschaften. Die Politik muss wichtige Impulse setzen, aber ohne die Zivilgesellschaft geht es nicht.“ Die Partnerschaft von Saarlouis und Saint-Nazaire sei beispielhaft. Auch viele der anwesenden Schülerinnen und Schüler der drei Saarlouiser Gymnasien konnten davon schon profitieren. Im Rathaus berichteten sie dem Botschafter auf Französisch über ihre Erfahrungen mit Unterricht und Schüleraustausch, über eigene Schultraditionen, das Leben in der Grenzregion und den Wert des europäischen Gedankens. Sehr beeindruckt zeigte sich Botschafter Etienne von dem Format und den Sprachfähigkeiten der Schülergruppen. „Der europäische Gedanke schweißt zusammen“, bekannte OB Henz. „Wir legen großen Wert darauf, dass Europa so bleibt, wie Robert Schuman es sich gewünscht hat.“ Botschafter Etienne: „Wir wünschen uns, dass wir weiter zusammenwachsen, in einem friedlichen Europa, in dem Frankreich und Deutschland eine wichtige Rolle spielen.“... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Den gemeinsamen Schatz pflegen: Französischer Botschafter zu Gast in Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Den gemeinsamen Schatz pflegen: Französischer Botschafter zu Gast in Saarlouis


Erstellt am: 2017-04-28T12:38:59+0000

Rodener ePapers: „Saarlouiser Tön“ im Theater - tverband der kulturellen Vereine gratuliert mit einem besonderen „Geburtstagsständchen“. Unter dem Titel „Saarlouiser Tön" lässt der Stadtverband eine langjährige Tradition unter neuem Namen wieder aufleben. „Unmittelbar nach Gründung des Verbandes gestaltete dieser im Jahre 1973 das erste Festkonzert zur Saarlouiser Woche“, erklärte Hans Werner Strauß, Vorsitzender des SdkV, der das Konzert im Jubiläumsjahr organisiert. Am Sonntag, 28. Mai stehen nun wieder insgesamt acht städtische Vereine auf der Bühne im Theatersaal und wollen mit einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm musikalisch ihre Glückwünsche zum Jubiläum überbringen. Mit dabei sind der Musikverein Roden, der Mini- und Jugendchor Lisdorf, der Sängerbund 1872 Saarlouis-Fraulautern, der Männerchor 1848 Roden e.V., der Rathauschor Saarlouis, der Jugendchor Chorios, der Kirchenchor Fraulautern und das Jugendorchester der Spielgemeinschaft „Lyra“ Lisdorf-Picard. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. „Saarlouiser Tön“ im Theater
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. „Saarlouiser Tön“ im Theater


Erstellt am: 2017-04-27T19:58:47+0000

Rodener ePapers: East meets West: Musikfestspiele Saar bringen China nach Saarlouis - ie deutsche Uraufführung der Paraphrase von Goethes „Faust“ der weltbekannten Peking-Oper. Am 24. und 25. Mai präsentiert das Ensemble seine rund 90-minütige Interpretation des deutschen Klassikers im Theater am Ring. Veranstalter und Stadt als Kooperationspartner stellten das außergewöhnliche Event in einer Pressekonferenz vor. Der Intendant der Musikfestspiele Saar, Prof. Robert Leonardy, begrüßte gemeinsam mit Oberbürgermeister Roland Henz die Anwesenden. Neben Vertretern der Presse, der Stadt und des Stadtrates waren auch Robert Leonardys Gattin Inge Jochum-Leonardy und seine Tochter Eva anwesend, die beide tatkräftig im Festivalbüro mitarbeiten. Sohn Bernhard, Künstlerischer Leiter der Musikfestspiele, war leider bei dem Termin verhindert. Komplettiert wurde die Runde durch Dr. Pierette Müller, Kniegeigerin im Peking-Oper Club Frankfurt, und ihren Ehemann Edgar, den Vorsitzenden der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Saarbrücken. „Ich freue mich sehr, dass das „Familienunternehmen Leonardy“ in diesem Jahr wieder in Saarlouis zu Gast ist“, schmunzelte Roland Henz und betonte, wie angenehm und freundschaftlich die langjährige Zusammenarbeit der Stadtverwaltung, insbesondere des Kulturamtes, mit den Musikfestspielen Saar sei. „Jetzt bringt ihr China nach Saarlouis, mit einer Truppe, die direkt aus Italien und den Vereinigten Staaten ins Theater am Ring reist“, sagte der Oberbürgermeister und zeigte passend zum Anlass eine Mappe mit handgearbeiteten fernöstlichen Masken, die ihm von Teilnehmern eines chinesischen Schüleraustausches mit dem Saarlouiser Max-Planck-Gymnasium überreicht worden war. Transkultureller Dialog: „Faust“ und Peking-Oper profitieren voneinander „Für uns ist diese Premiere eine wunderbare Gelegenheit, wieder nach Saarlouis zu kommen. In diese Stadt, die für uns mit ihrer speziellen Atmosphäre etwas ganz Besonderes ist und der Kultur einen hohen Stellenwert einräumt“, so Leonardy, der anschließend Näheres zur Aufführung bekanntgab. Die Peking-Oper ist eine Form der chinesischen Oper mit künstlerischen Elementen wie Schauspiel, Tanz, Gesang Pantomime, Kampfkunst und Artistik. Die Musik steht im Gegensatz zu westlichen Opern hier im Hintergrund und betont lediglich die Handlung auf der Bühne. In Saarlouis werden vier Schauspieler und sieben Musiker zu sehen und zu hören sein. Farben, spezielle Hand- und Fußhaltungen sowie die fantasievollen Gewänder der Akteure wie Faust, Gretchen und Mephistopheles verkörpern eine festgelegte Symbolik. Um diese besser verstehen zu können, wird vor den beiden Aufführungen eine Einführung in die Thematik angeboten, die im Eintrittspreis enthalten ist. „Ich empfehle, dieses Angebot anzunehmen“, riet Professor Leonardy. Die Elemente seien umfangreich und für Freunde klassischer Opern zuerst fremd und ungewöhnlich. Trotzdem solle man sich aber auch einfach „emotional einlassen“ auf dieses experimentelle Gesamtkunstwerk, das Großartiges aus beiden Kulturen in Kontext zueinander setzt. Bei der Inszenierung handelt es sich um eine Koproduktion zwischen der Emilia Romagna Teatro Fondazione (Italien) mit der National Beijing Opera Company unter Leitung der deutschen Regisseurin Anna Peschke. Karten für die beiden Vorstellungen (Beginn 20 Uhr, Einführung 19 Uhr) sind für 20, 30 oder 40 Euro beim Wochenspiegel Saarlouis, Tel.: 06831/4888330, dem Reisebüro Schmidt, Tel.: 06831/41111 und beim Infotelefon der Musikfestspiele unter Tel.: 0681/976100 erhältlich. Weitere Infos finden sich auch unter www.musikfestspielesaar.de. pm Bildtext: Das einzigartige Gastspiel der Peking-Oper in Saarlouis stellten gestern vor: Eva Leonardy, Julia Hennings, Raphael Schäfer, Dr. Pierette Müller. Roland Henz, Prof. Robert Leonardy und Edgar Müller (v. l. n. r.). Foto: Petra Molitor/Musikfestspiele Saar... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. East meets West: Musikfestspiele Saar bringen China nach Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. East meets West: Musikfestspiele Saar bringen China nach Saarlouis


Erstellt am: 2017-04-26T21:09:31+0000

Rodener ePapers: Lacroix – Der vergessene Soldat - ischen Revolution. Wer an der Führung teilnehmen möchte, kann in der Tourist-Information Saarlouis Tickets erwerben (Erwachsene: 4 Euro, Kinder: 2 Euro). Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen begrenzt. Der Treffpunkt der Führung ist die Tourist-Information Saarlouis, Großer Markt 8. Die Saarlouiser Sagengestalt Lacroix ist ein französischer Soldat, der angeblich nach dem Befreiungskrieg 1815 von seinen Vorgesetzten auf dem Halben Mond vergessen worden war.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Lacroix – Der vergessene Soldat
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Lacroix – Der vergessene Soldat


Erstellt am: 2017-04-26T12:44:28+0000

Rodener ePapers: Internationaler Orgelwettbewerb vor der Entscheidung - Jury tagt im Theater am Ring - ern, darunter aus den USA, Japan, Russland, Italien und Frankeich, eingereicht haben. Die hervorragende internationale Beteiligung dokumentiert eindrucksvoll den hohen Stellenwert, den der Saarlouiser Kompositionswettbewerb einnimmt. Der Orgel-Kompositionswettbewerb wird alle drei Jahre von der katholischen Kirchengemeinde Saarlouis-Lisdorf und dem Kulturamt der Stadt Saarlouis veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Roland Henz. Ein weiterer Kooperationspartner ist das Bistum Trier. Ausrichter der organisatorisch überaus anspruchsvollen, hochkarätigen Veranstaltung ist der Förderverein Klingende Kirche Saarlouis-Lisdorf e.V. Die Wettbewerbsausschreibung erfolgte weltweit in 72 Ländern. Teilnahmeberechtigt waren Kompositionen für Orgel und eine Solo-Gesangstimme nach freier Wahl. Die Dauer der Komposition sollte 8 -10 Minuten betragen und auf die Disposition der 1987 erbauten MAYER-Orgel in der Pfarrkirche Lisdorf abgestimmt sein. Der erste Preis, den die Jury vergeben kann, besteht aus einem Geldbetrag in Höhe von 2.000 Euro, einer Produktionsaufnahme der Komposition durch den Saarländischen Rundfunk und der Uraufführung der Rahmen der Saarlouiser Orgeltage – Pfarrkirche Lisdorf im Oktober dieses Jahres. Außerdem kann ein 2. Preis, dotiert mit 1.000 Euro und ein 3. Preis zu 500 Euro vergeben werden. Der internationale Wettbewerb wurde erstmals im Jahre 1996 durchgeführt und hat von Jahr zu Jahr an Bedeutung gewonnen. Fast 600 Komponisten aus 40 Ländern bewarben sich bisher um den angesehenen Saarlouiser Kompositionspreis, der europaweit als einzigartig eingestuft wird.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Internationaler Orgelwettbewerb vor der Entscheidung - Jury tagt im Theater am Ring
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Internationaler Orgelwettbewerb vor der Entscheidung - Jury tagt im Theater am Ring


Erstellt am: 2017-04-26T12:29:48+0000

Rodener ePapers: Französisches Honorarkonsulat am 2. Mai geschlossen - indet sich im Rathaus Saarlouis, Eingang Pavillonstraße, Tel.: 06831/2936.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Französisches Honorarkonsulat am 2. Mai geschlossen
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Französisches Honorarkonsulat am 2. Mai geschlossen


Erstellt am: 2017-04-26T12:24:41+0000

Rodener ePapers: Ausstellung Saarart11 - Museum Haus Ludwig für Kunstausstellungen Saarlouis statt mit anschließendem Spaziergang zum Kunstraum des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland/Forschungszentrum für Künstlernachlässe Saarlouis, Choisyring 10. Eingerichtet wird die Landeskunstausstellung in diesem Jahr von der Direktorin des Museums St. Wendel, Cornelieke Lagerwaard. Sie hat sich 13 Standorte im Saarland für diese landesweite Kunstausstellung ausgesucht. Neben den üblichen Museen sind diese Standorte auch die Lehrwerkstatt des ehemaligen Bundesbahn-Ausbesserungswerkes in Saarbrücken-Burbach sowie das ehemalige Kultusministerium, den Pingusson-Bau. Dies war notwendig geworden, weil sowohl das Museum in St. Ingbert sowie die Moderne Galerie des Saarlandmuseums wegen Bauarbeiten nicht zur Verfügung stehen. Die Ausstellungsorte der Saarart11 sind u.a. das Museum Haus Ludwig in Saarlouis, der Kunstraum des Instituts für aktuelle Kunst im Saarland/Forschungszentrum für Künstlernachlässe Saarlouis, das Museum Schloss Fellenberg in Merzig, das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, die Städtische Galerie Neunkirchen, das Museum St. Wendel, das Saarländisches Künstlerhaus, die Stadtgalerie Saarbrücken, das ehemalige Kultusministerium (Pingusson-Bau), die Schlosskirche Saarbrücken, das KuBa-Kulturzentrum am Eurobahnhof und die Stadtgalerie Saarbrücken. Größte Spielstätte in Saarbrücken ist erstmals ein nicht-musealer Raum: Ein Industriebau aus den frühen dreißiger Jahren – auf dem Gelände des ehemaligen Ausbesserungswerkes der Bahn in Saarbrücken-Burbach – wird in einen spannenden Ort für die aktuelle Kunst umgewandelt. Durch die Beteiligung der Saarländischen Galerie in Berlin öffnet sich darüber hinaus ein Schaufenster außerhalb des Saarlandes. Im Museum Haus Ludwig präsentieren sich folgende Künstler: Alex Hoffmann, Frank Jung, Patrick Jungfleisch (Reso), Simon Kloppenburg, Uwe Loebens, Gertrud Riethmüller, Volker Sieben, Michael Voigt, Gisela Zimmermann und Stefan Zöllner. Im Institut für aktuelle Kunst im Saarland/Forschungszentrum für Künstlernachlässe Saarlouis werden folgende Künstler ausstellen: Frauke Eckhardt, Ingeborg Knigge, Werner Rauber, Monika Schrickel und Bernd Kissel. Die Ausstellungen spiegeln die unterschiedlichsten künstlerischen Positionen und Tendenzen. Das Kunstfestival bietet an allen Ausstellungsorten über neun Wochen lang ein umfangreiches Begleitprogramm mit Performances, Künstlergesprächen, Konzerten, Workshops und Podiumsdiskussionen an. Das gesamte Programm und die aktuellen Termine finden Sie unter www.saarart11.de... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ausstellung Saarart11
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ausstellung Saarart11


Erstellt am: 2017-04-21T11:17:26+0000

Rodener ePapers: Hotellerie Waldesruh: Sonderkarte zur Spargelsaison - Schnitzel (Kalb) 22,50 € Spargel mit Hollandaise oder Butter Kartoffeln und einem Rumpsteak (200gr) 24,50 € Spargel und Bärlauchmaultaschen -vegetarisch mit Sauce Hollandaise 17,90 € Spargel mit Sauce Hollandaise oder Butter Kartoffeln (Wir kochen unseren Spargel "Bissfest" !!!)... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Hotellerie Waldesruh: Sonderkarte zur Spargelsaison
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Hotellerie Waldesruh: Sonderkarte zur Spargelsaison


Erstellt am: 2017-04-20T11:07:33+0000

Rodener ePapers: SFR: SPD-Saar steht im Wort: Keine Abschiebungen nach Afghanistan - nsetzt“, erklärte Roland Röder für den Saarländischen Flüchtlingsrat und weiter: „Es braucht schon eine große Portion Kaltschnäuzigkeit und Ignoranz, um gegen alle Warnungen von Menschenrechtsorganisationen in der aktuellen Situation nach Afghanistan abzuschieben.“ Afghanistan sei ein von Krieg und islamistischem Terror zerrüttetes Land. Die Infrastruktur sei weitestgehend zerstört und das politische System von Korruption und der Scharia geprägt. Im Februar 2017 teilte die Saar-SPD öffentlich mit, dass sie Abschiebungen nach Afghanistan für „nicht akzeptabel“ halte. Generalsekretärin Petra Berg sagte damals, die Sicherheitslage vor Ort lasse derzeit keine Abschiebungen zu. Das Land biete keinen Schutz für Zivilisten vor Krieg und Terror. www.goo.gl/rTLkJ0 "Wie unsicher Afghanistan ist, zeigt sich darin, dass große Abschiebebefürworter wie Bundesinnenminister de Maiziere sich in Afghanistan nur in gepanzerten Fahrzeugen, mit Schutzweste und mit Security-Personal bewegen", so Roland Röder abschließend. „Deswegen fordert der Saarländische Flüchtlingsrat von der neuen Landesregierung eine klare Haltung in Sachen Menschenrechte. Wir erwarten, dass sie dem Beispiel Schleswig-Holsteins und anderer Bundesländer folgt und nicht mehr nach Afghanistan abschiebt.“ Zum Hintergrund: Ankündigungen gehören zum politischen Geschäft. Ihre Nicht-Umsetzung ebenfalls. Das beweist die Saar-SPD auch in der Flüchtlingspolitik: Bereits 2009 haben Heiko Maas und Ulrich Commerçon auf Anregung des Saarländischen Flüchtlingsrates (SFR) in einer Presseerklärung die Abschaffung der Lebensmittelpakete gefordert und sich für eine deutliche Reduzierung des Aufenthalts im Flüchtlingslager Lebach ausgesprochen. www.goo.gl/fWpEFw 2011 bekräftigte dies Magnus Jung (MdL) für die Saar-SPD in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem SFR. www.goo.gl/Bcv9mK Im Februar 2015 erschien ein Positionspapier der Saar-SPD mit dem Titel „Flüchtlinge sind uns im Saarland willkommen“. Darin fordert sie u.a. die Abschaffung der Lebensmittelpakete und eine deutliche Reduzierung der Aufenthaltsdauer im Flüchtlingslager Lebach. www.goo.gl/D1MG6c Tatsache ist: Lebensmittelpakete gibt es bis heute im Lager Lebach, genauso wie Menschen, die seit 10 Jahren und länger dort leben müssen.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. SFR: SPD-Saar steht im Wort: Keine Abschiebungen nach Afghanistan
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. SFR: SPD-Saar steht im Wort: Keine Abschiebungen nach Afghanistan


Erstellt am: 2017-04-20T10:57:17+0000

Rodener ePapers: Barmer: Pflege durch Angehörige dominiert - gen und 34,4 Prozent ambulant. Nur 26,5 Prozent entfallen auf die stationäre Pflege. Das ist anteilig so wenig wie in keinem anderen saarländischen Landkreis. Ulrich Jene, Regionalgeschäftsführer der BARMER in Saarlouis, sagt: „Bei den Menschen im Landkreis Saarlouis hat die Pflege durch Angehörige offensichtlich einen hohen Stellenwert.“ Beeinflusst werde die Form der Pflege zudem von der Einkommenshöhe der Pflegebedürftigen und davon, wie gut familiäre Netzwerke Pflege zuhause bewältigen können oder überhaupt wollen. Bei geringem Einkommen würden die privaten Zuzahlungen die Wahrscheinlichkeit mindern, dass ein Pflegebedürftiger im Heim gepflegt wird. Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung Auffallend ist, dass der Anteil der Pflegebedürftigen an der Gesamtbevölkerung im Landkreis Saarlouis zwischen 2011 und 2015 gestiegen ist. Zählten die Statistiker 2011 noch 1,73 Prozent Pflegebedürftige an der gesamten Bevölkerung des Landkreises, waren es nur vier Jahre später schon 1,91 Prozent. „Die Pflegekassen sind vor allem als Impulsgeber für gute Ideen gefordert“, betont Jene. So biete die BARMER bislang als einzige Kasse individuelle Beratung durch Familiengesundheitspfleger. Kurse für pflegende Angehörige seien besonders sinnvoll, da dabei nicht nur wichtiges Wissen vermittelt, sondern auch ein Austausch der Betroffenen untereinander ermöglicht werde. „Eine effiziente Pflegeunterstützung sollte aber nicht nur von der Mitgliedschaft in einer bestimmten Krankenkasse abhängig sein. Wir müssen dafür sorgen, dass alle Betroffenen in schwierigen Lebenssituationen uneingeschränkt die Unterstützung erhalten, die sie benötigen“, sagt Jene. Die BARMER berät pflegende Angehörige persönlich, aber auch online unter www.pflegen-und-leben.de. Mit freundlichen Grüßen Boris Wolff Landespressesprecher _________________________________________________ BARMER Landesvertretung Rheinl.-Pfalz/Saarland Postanschrift: Postfach 1326 55003 Mainz Besucheranschrift: Gutenbergplatz 12 55116 Mainz Telefon 0800 333004 452-231 *)... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Barmer: Pflege durch Angehörige dominiert
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Barmer: Pflege durch Angehörige dominiert


Erstellt am: 2017-04-18T22:02:29+0000

Rodener ePapers: FDP Saarlouis: Pressemitteilung vom 18.04.2017 - nd noch eine Mitfahrgelegenheit sucht, kann sich gerne bei der Vorsitzenden melden: info@fdp-saarlouis.de... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. FDP Saarlouis: Pressemitteilung vom 18.04.2017
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. FDP Saarlouis: Pressemitteilung vom 18.04.2017


Erstellt am: 2017-04-18T18:02:54+0000

Rodener ePapers: Thomas Lutze (MdB): Blitzer-Marathon ist sinnfreier Aktionismus - rollen des Straßenverkehrs sind notwenige Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Doch anstatt flächendeckend Radarfallen aufzustellen, müsste direkt nach der Feststellung der Geschwindigkeitsüberschreitung das Fahrzeug gestoppt und mit dem Verkehrsteilnehmer gesprochen werden. Dafür braucht man natürlich Personal, was bekannt Mangelware ist. Durch Aufklärung, ernste Gespräche und möglicherweise dem direkten Entzug der Fahrerlaubnis bei gravierenden Verstößen erreicht man langfristig mehr. Mit einem angekündigten Blitzermarathon wird für die Verkehrssicherheit nur wenig getan, außer dass am Folgetag statistisches Zahlenmaterial veröffentlich werden kann.“... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Thomas Lutze (MdB): Blitzer-Marathon ist sinnfreier Aktionismus
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Thomas Lutze (MdB): Blitzer-Marathon ist sinnfreier Aktionismus


Erstellt am: 2017-04-12T13:33:30+0000

Rodener ePapers: Chor- und Orgelkonzert „Musique à St. Sulpice“ - g von Bernhard Schmidt und Prof. Daniel Roth, Titularorganist von St. Sulpice, Paris. Das Programm beinhaltet ein spannendes Kapitel der französischen, genauer gesagt der deutsch-französischen Musikgeschichte mit Kompositionen aller Titularorganisten von „St. Sulpice“, nämlich von Georg Schmitt, Alfred Léfebure-Wély, Charles-Marie Widor, Marcel Dupré, Jean-Jacques Grunenwald und Daniel Roth. Canta Nova Saar steht für Chormusik auf hohem Niveau. Und so hat sich der im Jahre 2000 gegründete Chor, angetrieben vom Ideenreichtum des hoch motivierten Chorleiters Bernhard Schmidt, nun auch beim Chorkonzert in Lisdorf vielen Herausforderungen gestellt, denn kein geringerer als der auf höchstem interpretatorischem Niveau musizierende Organisten Daniel Roth wird als Konzertpartner fungieren. Daniel Roth, seit 1985 Titularorganist von St. Sulpice, gilt als einer der führenden französischen Orgelvirtuosen unserer Zeit. Er ist weltweit als Spezialist und Bewahrer dieser Orgeltradition anerkannt. Auf seine Initiative hin wurde Canta Nova Saar eingeladen, ein Hochamt und ein Konzert in „St. Sulpice“ zu gestalten. Der saarländische Chor beschließt damit glanzvoll eine Konzertreihe, die in Hayange (Lothringen) beginnt und über Lisdorf und Saarbrücken nach Paris führt. Karten sind zum Preis von 12,00 € bei Pieper in Saarlouis und bei der Kreissparkassen-Geschäftsstelle Lisdorf erhältlich. Ganz bequem sind auch Kartenbestellungen über den Förderverein Klingende Kirche, Telefon-Nr. 06831/122220 oder deren Internetseite www.klingende-kirche.de. Evtl. Restkarten an der Tageskasse ab 16 Uhr.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Chor- und Orgelkonzert „Musique à St. Sulpice“
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Chor- und Orgelkonzert „Musique à St. Sulpice“


Erstellt am: 2017-04-12T13:26:31+0000

Rodener ePapers: Mai-Fest auf der Vaubaninsel - die Besucher. Ab 15 Uhr geht es dann los mit einer Premiere der neuen Band um Eddie Gimler "EG.BLUES BAND". Der Blues ist schon seit vielen Jahrzehnten eine der beliebtesten Musikrichtungen weltweit und gilt als die Wurzel der abendländischen Popmusik. Die neue Formation um den Gitarristen Eddie Gimler widmet sich nun der Vielschichtigkeit dieses Musikgenres. Die hochkarätig besetze Band mit Sängerin Laura Maas (bekannt von The Voice of Germany und Frontfrau bei DE CORAZON), Stefan Engelmann (Bass), Stephan Brandt (Drums) und Eddie Gimler (Gitarre) interpretieren kernigen Blues, Funk und einiges aus der Soul-Ära. Auf dem Programm stehen Songs von Marvin Gaye, Beth Hart, Joss Stone, Janis Joplin, Prince und andere. Der Eintritt ist frei.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Mai-Fest auf der Vaubaninsel
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Mai-Fest auf der Vaubaninsel


Erstellt am: 2017-04-11T12:01:55+0000

Rodener ePapers: Asphaltarbeiten in der St. Nazairer Allee und der Dorfstraße/ Metzer Straße - im Einmündungsbereich zur Metzer Straße komplett gesperrt. Während der Bauarbeiten ist die Dorfstraße über die Sportplatzstraße anzufahren. Des Weiteren wird auf Höhe der Dorfstraße ein Teilabschnitt der Metzer Straße saniert, hier wird der Verkehr anhand einer Ampel gesteuert. Alle Arbeiten werden voraussichtlich am 21. April 2017 abgeschlossen. Es wird darum gebeten, bei Möglichkeit die oben genannten Bereiche während den Bauarbeiten zu Umfahren. Selbstverständlich werden alle Baumaßnahmen so geplant und durchgeführt, dass es zu möglichst wenigen Beeinträchtigungen für die Anwohner und den Durchgangsverkehr kommt. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, wenn es trotz sorgfältiger Planung zu Behinderungen kommen sollte.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Asphaltarbeiten in der St. Nazairer Allee und der Dorfstraße/ Metzer Straße
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Asphaltarbeiten in der St. Nazairer Allee und der Dorfstraße/ Metzer Straße


Erstellt am: 2017-04-07T13:01:56+0000

Rodener ePapers: 25-Jahre Hotellerie Waldesruh - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. 25-Jahre Hotellerie Waldesruh
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. 25-Jahre Hotellerie Waldesruh


Erstellt am: 2017-04-07T12:56:40+0000

Rodener ePapers: Ehrungen für beeindruckende sportliche Leistungen - 4 Saarlouiser Sportlerinnen und Sportlern erzielt: 212 Platzierungen und 469 Titel bei den Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften, den Süd- und Südwestdeutschen Meisterschaften sowie bei den Saarlandmeisterschaften. Gabi Celette, Frederic Ney und „autres choses“ sind Sportler des Jahres Als Sportlerin des Jahres 2016 wurde Gabi Celette von den Triathlonfreunden Saarlouis ausgezeichnet, die Weltmeisterin in ihrer Altersklasse AK W 60 wurde. Sie erreichte Platz 1 in der Langdistanz beim Ironman Klagenfurt und beim Ironman Hawaii sowie Platz 1 in der Mitteldistanz beim Ironman Kraichgau. Sportler des Jahres wurde Frederic Ney vom TSC Blau-Gold, der im vergangenen Jahr der erfolgreichste Jazz- und Modern-Tänzer in Deutschland war. Er wurde deutscher Meister im Solo und an der Seite von Kristina Haar auch im Duo in den Kategorien Jazz und Modern. Mit ihr erreichte er außerdem jeweils das WM-Halbfinale der Duos in Jazz- und Modern, wo sie beide Male Rang neun ertanzten. Mit der Formation „autres choses“ gewann er vier Titel, wurde WM-Dritter bei den Kleinformationen und Fünfter bei den Großformationen, jeweils in Modern. Über den Titel „Mannschaft des Jahres“ konnte sich erneut die Formation „autres choses“ vom TSC Blau-Gold freuen, die im vergangenen Jahr alle nationalen Titel gewonnen hat. Höhenpunkt war der 13. Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Juni 2016 in Dresden mit allen sieben Bestnoten. Bei der Weltmeisterschaft in Wetzlar war das Team beste deutsche Formation und gewann bei den Kleinformationen Bronze, bei den Großformationen erreichte „autres choses“ als einzige deutsche Formation das Finale und belegte Rang fünf. Zudem wurden im Jahr 2016 sieben Goldene Sportabzeichen abgelegt: Annette Jenal (25. Prüfung), Dagmar Knabe (35. Prüfung), Monika Wilke (35. Prüfung) und Christel Ney (40. Prüfung) vom TV 1878 Saarlouis-Fraulautern sowie Marianne Kohnen (35. Prüfung), Ursula Schlacht (35. Prüfung) und Leni Schmitt (45. Prüfung) vom TV 1872 Saarlouis, Abteilung Sportabzeichen. Oberbürgermeister Roland Henz, Bürgermeisterin Marion Jost, Klaus Meinecke, 2. Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport Saarlouis, und Moderator Hans Werner Strauß gratulierten den Sportlern zu ihren Auszeichnungen und überreichten ihnen die Urkunden und Trophäen sowie Powerbanks als Geschenk. „Wir sind stolz auf unsere vielen tollen Vereine, die unsere Stadt so gut nach außen hin repräsentieren“, so Marion Jost. Für Unterhaltung zwischen den Ehrungsblöcken sorgten tolle Tanzdarbietungen der „Cadillac Kings“ der Rock’n’Roll-Abteilung des TSV Ford Steinrausch sowie der Saarlouiser Dance-Crew „The Fusion“. Außerdem präsentierte die Formation „POWER ROPES“ – bestehend aus den vier Welt- Europa-, Deutschen- und Belgischen Meistern in ihrer Sportart Rope Skipping - eine Kombination aus Saltos, Handständen und akrobatischen Elementen in perfekter Synchronität. In folgenden Sportarten wurden die Erfolge ausgezeichnet: Badminton, Bogenschießen, Schützensport, Sportakrobatik, Tanzen, Triathlon, Leichtathletik/Turnen, Handball, Tennis, Tischtennis, Kanumarathon und Kanurennsport, Kanuslalom, Jazz- und Moderndance, Schwimmen, Flossenschwimmen, Tauchen, Reiten, Baseball und Basketball.cb... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ehrungen für beeindruckende sportliche Leistungen
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ehrungen für beeindruckende sportliche Leistungen


Erstellt am: 2017-04-07T12:51:30+0000

Rodener ePapers: Feierabend-Talk - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Feierabend-Talk
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Feierabend-Talk


Erstellt am: 2017-04-04T10:52:33+0000

Rodener ePapers: Soldat Lacroix führt durch die Stadt - Lacroix dar, den französischen Soldaten, der angeblich nach dem Befreiungskrieg 1815 von seinen Vorgesetzten auf dem Halben Mond vergessen worden war. Hauptbestandteile der neuen Führungen sind die Gründunggeschichte der Stadt, die Französische Revolution in Saarlouis sowie die Person des bedeutenden Marschall Ney. Weitere Auskünfte und Buchung: Tourist-Information Saarlouis, Großer Markt 8, Tel: 06831/444-449.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Soldat Lacroix führt durch die Stadt
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Soldat Lacroix führt durch die Stadt


Erstellt am: 2017-04-03T11:15:42+0000

Rodener ePapers: Neue Broschüre erschienen: Frauengeschichte(n) aus Saarlouis - tungsstadt-Historie zu recherchieren. Die Ergebnisse präsentiert man nun in der soeben erschienenen Broschüre „Hall of Fame – Auf den Spuren der Frauen“. Zwölf beeindruckende Portraits aus der Innenstadt und den Stadtteilen sind dort zu lesen, von Unternehmerinnen, Künstlerinnen, Ordensschwestern und Politikerinnen. Bürgermeisterin Marion Jost begrüßte zahlreiche Frauen – und einige Männer – im Gewölbekeller Cave Lasalle. „Ludwig XIV., Vauban,Choisy, Marschall Ney, die Geschichte der Stadt Saarlouis ist von zweifellos bedeutenden Männern dominiert. Dabei haben viele starke und engagierte Frauen ebenfalls eine Menge bewegt. Ich freue mich sehr, dass sie jetzt in angemessener Art und Weise gewürdigt werden“, sagte die Bürgermeisterin und dankte dem Frauenhistorischen Arbeitskreis für seine aufwändige Arbeit. „Ich sehe nicht ein, warum wir uns immer um die Männer oder gar um ihre Schlachten kümmern sollen; die Geschichte der Frauen ist meist viel interessanter.“, zitierte Dr. Claudia Wiotte-Franz Theodor Fontane. „Dem können wir uns nur anschließen. Wir haben in rund 10 Jahren in regelmäßigen Treffen und Workshops eine Unmenge Text- und Bildmaterial aus dem 18., 19. und 20. Jahrhundert zusammengetragen“, sagte sie. Dieses war nach und nach auf der Homepage des Arbeitskreises veröffentlicht und in diversen Ausstellungen gezeigt worden. Daraus sei die Idee für eine Print-Ausgabe entstanden und in Zusammenarbeit mit der Frauenbeauftragten der Kreisstadt Saarlouis, Sigrid Gehl, realisiert worden. Powerfrauen sichtbar machen, war das Ziel „Diese Frauen waren und sind Vorreiterinnen für uns alle“, verdeutlichte Autorin Hella Arweiler, die gemeinsam mit Sigrid Gehl, Dr. Sabina Hartnack, Rosa-Maria Kiefer-Paulus, Gudrun Lemier, Margret Moseler, Renate Weper und Dr. Claudia Wiotte Franz die Texte verfasste. Unter anderem werden Dora Dimel, Waltraud Kühn, Lisa Stromszky, Dr. Maria Graus, Mary Lonsdorfer, die Prinzessin de Soubise und die Borromäerinnen vorgestellt. Erhältlich ist die kostenlose Broschüre bei Dr. Claudia Wiotte-Franz unter der Telefonnummer 06831/6989014, bei Sigrid Gehl, 06831/443-400, sowie in der Stadt-Info und Tourist-Information. Weitere Bände sind in Planung. pm... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Neue Broschüre erschienen: Frauengeschichte(n) aus Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Neue Broschüre erschienen: Frauengeschichte(n) aus Saarlouis


Erstellt am: 2017-04-01T12:40:43+0000

Rodener ePapers: Ostermarkt Saarlouis 2017 - circa 100 Marktkaufleute Waren der verschiedensten Arten anbieten. Zudem wird montags Kinderschminken angeboten. Ein Höhepunkt der Veranstaltung bildet der Kinder- und Familientag am 04.04.2017. Von der SKC „de Boules“ wird ab 14.00 Uhr für die Kinder eine mit vielen tollen Preisen dotierte „Kirmesolympiade“ veranstaltet.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ostermarkt Saarlouis 2017
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Ostermarkt Saarlouis 2017


Erstellt am: 2017-03-30T15:28:02+0000

Rodener ePapers: Bundesfreiwilligendienst an der vhs der Stadt Saarlouis - ochenende, offen für alle oder auch speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse und Lernstrukturen von Kindern/Jugendlichen, Erwachsenen oder Senioren. Einen Schwerpunkt bilden aktuell Deutschkurse für Zuwanderer und Flüchtlinge. Die Aufgaben für eine/n Mitarbeiter/in im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes liegen im Bereich Sekretariat und Verwaltung: Mitwirkung in der Betreuung von Bildungsveranstaltungen: Erstellung von Kursmappen, Vorbereitung der Kursräume, Aushänge/Flyer/Plakate, Mitwirkung in der Betreuung der Teilnehmenden: Anmeldungen erfassen, Infos über Kurs-/ Terminänderungen an Teilnehmende weitergeben, Bescheinigungen erstellen, Mitwirkung bei Sekretariatsaufgaben: Ein- und Ausgangspost vorbereiten, Auswertungen, Internet-Recherchen Die Aufgaben erfordern: Gewandtheit am Telefon, gute Umgangsformen, Belastbarkeit, Kenntnisse in Word, Excel, Outlook, Internet; Bereitschaft zur zügigen Einarbeitung in die Verwaltungs-Software Kufer SQL (erfolgt in der vhs), Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeitseinsätzen auch am Abend oder am Wochenende Wünschenswert: Fremdsprachenkenntnisse, besonders Englisch oder Arabisch und PKW-Führerschein Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Std. in Gleitzeit. Zu gewährleisten sind dabei die Servicezeiten der Geschäftsstelle sowie Veranstaltungstermine nach Absprache. Der Einsatz umfasst 12 Monate. Abweichende Vereinbarungen sind im Einzelfall möglich. Die Vergütung liegt bei 330 € brutto im Monat.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Bundesfreiwilligendienst an der vhs der Stadt Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Bundesfreiwilligendienst an der vhs der Stadt Saarlouis


Erstellt am: 2017-03-30T13:22:33+0000

Rodener ePapers: Führungen über den Friedhof Neue Welt - Saarlouis in Kooperation mit dem Neuen Betriebshof Saarlouis. Mehr als 20 Besucher waren der öffentlichen Einladung gefolgt. Dominik Lieblang, der die Idee zu diesem Angebot hatte, freute sich über das große Interesse. „Ein Friedhof ist nicht nur Bestattungsareal, sondern für viele Menschen zugleich ein Ort der Trauer, der Erinnerung oder der Zwiesprache mit den eigenen Verstorbenen“, erklärte Lieblang. Ihm ist es ein besonderes Anliegen, über den Friedhof Neue Welt, insbesondere den umfangreichen Baumbestand, die historischen Grabanlagen, aber auch die Bestattungskultur zu informieren. In der Führung erfährt man viel Wissenswertes, auch über die unterschiedlichen Grabarten, darunter Urnen-, Baum- und anonyme Rasengräber. Der Friedhof ist 84.000 Quadratmeter groß, hier stehen rund 2.700 Grabsteine und 800 Bäume. Einige bekannte Persönlichkeiten sind hier beigesetzt. Die nächste Führung findet am Dienstag, 11. April um 10 Uhr statt. Die Führung dauert rund 90 Minuten, maximal 20 Teilnehmer. Sie ist gebührenfrei. Anmeldung ist erforderlich unter (06831) 48886-509 oder per Email unter dominik.lieblang@saarlouis.de. Weitere Termine sind Mittwoch, 10. Mai, 14 Uhr und Donnerstag, 8. Juni um 10 Uhr. Weitere Informationen und Termine im Programmheft der Volkshochschule Saarlouis und in einem Flyer, der im Rathaus und im Tourist-Info erhältlich ist. sb... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Führungen über den Friedhof Neue Welt
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Führungen über den Friedhof Neue Welt


Erstellt am: 2017-03-30T10:42:28+0000

Rodener ePapers: Alice Hoffmann in Zeichen der Zeit - ihrer Paraderolle der naiven, lieben aber einfältigen Hausfrau wurde Alice Hoffmann einem bundesweiten Publikum bekannt. Aktuell ist sie als „Vanessa Backes“ in den TV-Sendungen "Schreinerei Fleischmann" und "Spätschicht" zu sehen. Auch im saarländischen Tatort brillierte sie als schrullige Sekretärin der Kommissare Palu, später Kappl und Deininger. Im neuen Solo-Programm „Alice Hoffmann in Zeichen der Zeit“ befasst sie sich mit der Flatterhaftigkeit der Männer, ihrem eigenen Ex-Mann, einem kürzlich besuchten Englischkursus, der Bundeskanzlerin und vielen anderen Dingen. Auch Diätvorschläge und Fitnessprogramme spielen eine nicht ganz ernst zu nehmende Rolle. Zudem geht sie wichtigen Fragen nach: Gelingt das Miteinander der Kulturen? Passen Sahnetorte, Burka und Demokratie wirklich nebeneinander in deutsche Wohnzimmer? Oder wird der Raum dringend benötigt für unser ureigenes Kulturgut, Pizza, Facebook und „Ipott“? Bis hin zu der Frage, was wird aus dem Saarland, wenn Bayern die Grenzen schließt? Man darf sich auf einen vergnüglichen und kurzweiligen Abend freuen. Karten sind erhältlich zum Preis von 20€ / 17€ / 14€ bzw. ermäßigt zum Preis von 17€ / 14€ / 11€ bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen, unter www.ticket-regional.de und über die Tickethotline der Stadt Saarlouis 06831/168 9000. sb... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Alice Hoffmann in Zeichen der Zeit
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Alice Hoffmann in Zeichen der Zeit


Erstellt am: 2017-03-29T15:27:23+0000

Rodener ePapers: Bundeszuschuss an Miteinander der Generationen übergeben - demografischen Wandel mit seinen vielfältigen Anforderungen bestmöglich umzusetzen. Den aktuellen Bescheid überbrachte ein ganz besonderer Gast. Bundesjustizminister Heiko Maas informierte sich in lockerer Frühstücksatmosphäre über die zahlreichen Aktivitäten des Hauses. Christian Gräber, Leiter des MdG, begrüßte den Saarlouiser Politiker und die dazu geladenen Gäste herzlich. Neben Pfarrer Michael Hilka von der Evangelischen Kirchengemeinde Saarlouis und Harry Berwanger, dem Leiter des städtischen Amtes für Familien, Soziales, Schulen) und Sport, als Vertreter der beiden Träger waren haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter des Projektes zur Übergabe gekommen. „Ich freue mich sehr, dass Sie heute alle zu uns gekommen sind. Rund 550 Mehrgenerationenhäuser gibt es inzwischen in Deutschland, jedes davon auf seine Weise ein Unikat. Die Besonderheit des Saarlouiser MGH liegt zunächst in der gemeinsamen Trägerschaft von Kirche und Stadt. Auch unser Standort auf dem Steinrausch, im ehemaligen Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde, ist bewusst gewählt worden. Als Wohngebiet für die Angestellten des neuen Ford-Werkes geplant und umgesetzt, gab es hier von Anfang an eine besondere Besiedlungsstruktur. Heute leben hier beispielsweise viele Senioren ohne familiäre Netzwerke. Für sie - und alle Interessierten jeden Alters und jeder Nationalität im gesamten Stadtgebiet – sind wir da“, schilderte Gräber. Viele Angebote im MdG wie der Seniorenkreis, Musik-, Kreativ- und Sportangebote laden zum Mitmachen ein, auch wird ein Seniorenbesuchsdienst angeboten. Dieser bietet nicht nur Möglichkeiten zum Gespräch oder Spazierengehen, auch bei Behörden- oder Arztgängen wird geholfen. Aber auch die Jungen sind im MdG ein ganz wichtiger Bestandteil des gemeinschaftlichen Lebens. Eine bunte Truppe aus Deutschen und unbegleiteten syrischen Flüchtlingen hat soeben in Kooperation mit der Martin-Luther-King-Schule Saarlouis und anderen Partnern mit großem Erfolg das Theaterstück „Diversity“ aufgeführt. Wie der Name schon sagt: es geht um Vielfalt, Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Kulturen, Ansichten und Träumen. Die Gruppe hat sich von Anfang an bestens verstanden und wird sich auch weiterhin in dieser Zusammensetzung treffen. Eine Verbindung unterschiedlicher Generationen gelingt in besonderem Maße bei Projekten im Bildungsbereich, wie z. B. bei den Lesepaten. Dabei übernehmen vornehmlich Ruheständler Patenschaften für Schüler der Martin-Luther-King-Schule und bieten pro Woche eine Förderstunde im Lesen an. Eine absolute Win-Win-Situation: während die Schüler ihre Lesekompetenzen steigern und sich gesamtschulisch verbessern, profitieren die Senioren vom Kontakt mit den Kindern und Jugendlichen und der Erfahrung einer sinnstiftenden Tätigkeit. Eine weitere wertvolle Einrichtung im Miteinander der Generationen sind das „Café Miteinander mit dem Offenen Frühstück und die Sozialküche „Miteinander essen“. Bei beiden wird Kommunikation, das „miteinander ins Gespräch kommen“, großgeschrieben. Nebenbei isst man lecker und frisch zu sozial verträglichen Preisen. Minister Maas zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Möglichkeiten, das MdG aktiv mitzugestalten und dem riesigen Engagement aller Helfer. „Es ist großartig zu hören, wie hier alle friedlich und freundschaftlich zusammenarbeiten, sich einfach miteinander wohlfühlen und gegenseitig voneinander profitieren. Auf diese Leistung können sie sehr stolz sein. Danke und Kompliment an alle, die daran mitwirken“, sagte er. Auch Christian Gräber bedankte sich: Bei Minister Maas für seinen Besuch und die Übergabe der Fördermittel, bei der Stadt, die das MdG von Anfang an finanziell großzügig unterstützt und natürlich bei seinem gesamten Team. pm Bildtext: Klasse Stimmung und interessante Gespräche im MdG: Bundesminister Heiko Maas und Christian Gräber (ganz rechts) im Kreis der Mitarbeiter. Foto: Petra Molitor... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Bundeszuschuss an Miteinander der Generationen übergeben
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Bundeszuschuss an Miteinander der Generationen übergeben


Erstellt am: 2017-03-26T21:51:53+0000

Rodener ePapers: Von Umfragen und Endergebnissen, Landtagswahl 2017 - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Von Umfragen und Endergebnissen, Landtagswahl 2017
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Von Umfragen und Endergebnissen, Landtagswahl 2017


Erstellt am: 2017-03-23T16:09:46+0000

Rodener ePapers: Kirchen und religiöse Stätten in der Saarlouiser Innenstadt - Synagoge, das Canisianum und die Kapellen in den beiden Krankenhäusern. Der Rundgang wird von Gilbert Jaeck geleitet. Treffpunkt ist am 10. April um 15 Uhr vor dem Rathaus, Großer Markt 1. Die Teilnahmegebühr beträgt 2 €. Für Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldung und Information: Gabriele Jaeck, Tel.: 06831/124077. Der Rundgang ist eine Veranstaltung des Lokalen Bündnis für Familie der Kreisstadt Saarlouis.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Kirchen und religiöse Stätten in der Saarlouiser Innenstadt
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Kirchen und religiöse Stätten in der Saarlouiser Innenstadt


Erstellt am: 2017-03-23T09:33:19+0000

Rodener ePapers: Frauenhistorische Broschüre „Hall of Fame“ – Auf den Spuren der Frauen – Lebensgeschichten aus Saarlouis - fien in der „Hall of Fame – Frauen in Saarlouis“ im Internet veröffentlicht wurden, wird nun die erste Publikation in Kooperation mit der Frauenbeauftragten der Kreisstadt Saarlouis herausgeben. Die Vorstellung der Frauenhistorischen Broschüre „Hall of Fame – Auf den Spuren der Frauen – Lebensgeschichten aus Saarlouis“ findet am Mittwoch, 29. März 2017, um 19 Uhr im Cave Lasalle (Haus Koch, Grünebaumstraße 2) statt. Neben der Bürgermeisterin Marion Jost werden Hella Arweiler, Sigrid Gehl und Dr. Claudia Wiotte-Franz die Frauenhistorische Broschüre vorstellen. In der ersten Broschüre werden die Biografien von Margarete Bardo, Dora Dimel, Dr. Maria Graus, Schwester Hermiona, Waltraud Kühn, Mary Lonsdorfer, Schwester Xaveris Rudler, Barbe von Salis, Elsa-Klara Schmidt, Susanne Simon, Prinzessin de Soubise und Lisa Stromszky vorgestellt. Ein gesondertes Kapitel ist der Geschichte der Borromäerinnen in Saarlouis gewidmet. Die Broschüre erhalten Sie bei Dr. Claudia Wiotte-Franz (Tel.: 06831/6989014) oder bei der Frauenbeauftragten Sigrid Gehl (Tel.: 06831/443-400).... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Frauenhistorische Broschüre „Hall of Fame“ – Auf den Spuren der Frauen – Lebensgeschichten aus Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Frauenhistorische Broschüre „Hall of Fame“ – Auf den Spuren der Frauen – Lebensgeschichten aus Saarlouis


Erstellt am: 2017-03-22T19:48:17+0000

Rodener ePapers: Lust auf Praktikum oder Praxissemester an der vhs? - ssiert? Dann schick doch fix eine Bewerbung an vhs@saarlouis.de... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Lust auf Praktikum oder Praxissemester an der vhs?
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Lust auf Praktikum oder Praxissemester an der vhs?


Erstellt am: 2017-03-21T15:12:04+0000

Rodener ePapers: Chilleskreuz aus dem Jahr 1846. Stifter waren Nik. Boudier und Ehefrau Maria Quirin. - NER EHEFRAU MARCR. QUIRIN ZUM TROST DER VERSTORBENEN UND ALS ERINNERUNG AN DEN 5. OKTOBRE 1845.“ Dieses Kreuz wurde von einem gewissen Paul Ney hergestellt. Im Jahre 1845 am 5. Oktober wurde von der Garnisonsverwaltung in Saarlouis die Heereslieferung für die Garnison Bäckerei ausgeschrieben, die Familie Boudier beteiligte sich an dieser Bewerbung, sie gelobten ein Kreuz zu errichten, falls sie den Auftrag erhalten, was auch der Fall war. Sie lösten ihr Versprechen ein und dieses Kreuz überdauerte manch schwere Zeit, wurde in den Kriegsjahren 1944 / 45 wenig beschädigt und von den Kolpingsbrüdern aus Roden wieder renoviert. Zu erwähnen ist das alljährlich von diesem Kreuz aus eine Bittprozession von Rodenern am Abend des Pfingstsonntag zu Fuß nach St. Wendel ging. Die damalige Schreibweise ist zu beachten. IN: Rodener Kreuze und Rodena Geschichte(n): - sowie ein Einstieg in Kirchenlatein, Norderstedt 2010 (2. Aufl.), S.59f.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Chilleskreuz aus dem Jahr 1846. Stifter waren Nik. Boudier und Ehefrau Maria Quirin.
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Chilleskreuz aus dem Jahr 1846. Stifter waren Nik. Boudier und Ehefrau Maria Quirin.


Erstellt am: 2017-03-21T14:53:05+0000

Rodener ePapers: Planen Sie Ihre Ostertage! - rlouis-Wallerfangen - Tel.:06831/96600 - Fax:06831/966060... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Planen Sie Ihre Ostertage!
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Planen Sie Ihre Ostertage!


Erstellt am: 2017-03-20T21:05:55+0000

Rodener ePapers: Passionsspiel „Via Crucis“ 2017 nicht in Saarlouis - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Passionsspiel „Via Crucis“ 2017 nicht in Saarlouis
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Passionsspiel „Via Crucis“ 2017 nicht in Saarlouis


Erstellt am: 2017-03-20T16:12:08+0000

Rodener ePapers: Rodener Jugend musiziert - Saarlouis einen so großen Nachwuchs von kleinen Talenten haben aus denen große Talente werden!“ Marc Speicher: „Lampenfieber, der erste große Auftritt, zeigen, was man gelernt hat. Seit 1987 bieten wir als CDU Roden jungen Künstlern eine Bühne. "Rodener Jugend musiziert" ist mittlerweile eine Institution. Auch heute waren über 30 Teilnehmer von 5 bis 17 Jahren dabei. Herzlichen Glückwunsch zu großartigen Auftritten“... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rodener Jugend musiziert
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Rodener Jugend musiziert


Erstellt am: 2017-03-20T13:50:32+0000

Rodener ePapers: Spielen für einen guten Zweck - r am Ring bescherte. Mit Werken von Beethoven, Crusell und Tschaikowski zog das 60-köpfige Ensemble die Zuschauer in seinen Bann. Als Solisten begeisterten Ralf Schwarz (Klarinette), Harald Pister (Horn) und Franz-Jürgen Dörsam (Fagott). Unter der Leitung der Chefdirigentin Johanna Weitkamp, die das SAP-Sinfonieorchester 1997 gründete, gaben die Musiker bekannte klassische Werke der drei Komponisten zu Gehör. Das Orchester setzt sich aus Mitarbeitern des Softwareherstellers SAP SE und weiteren Musikern aus der Region Rhein-Main-Neckar zusammen. Das SAP Sinfonieorchester tritt in regionalen und überregionalen Konzerten auf, wobei grundsätzlich alle Konzerte als Benefizkonzerte konzipiert sind, deren Einnahmen gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt werden. In Saarlouis geht der Erlös an die „Aktion Hoffnung-Lebensmittel für Bedürftige“, ein Projekt der Pfarreiengemeinschaft Saarlouis rechts der Saar. Bürgermeisterin Marion Jost überreichte gemeinsam mit Kulturamtsleiterin Julia Hennings den Erlös der Veranstaltung in Höhe von 1.020 Euro an Diakon Franz Hechenblaikner. Mit seiner Aktion beschert er seit 10 Jahren -kurz vor Weihnachten- bedürftige Menschen mit Lebensmitteln. Im letzten Jahr war Bürgermeisterin Marion Jost, die dieses Projekt seit Jahren unterstützt, vor Ort und half bei der Verteilung der Lebensmitteltaschen. Das Projekt finanziert sich durch private Geldspenden und Sachspenden von Unternehmen, braucht aber durch die stets steigende Nachfrage, weitere Hilfe. Diese kam nun in Form des Konzerterlöses. Franz Hechenblaikner bedankte sich herzlich für die großzügige Spende, mit der er viel Gutes bewirken kann. sb.... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Spielen für einen guten Zweck
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. Spielen für einen guten Zweck


Erstellt am: 2017-03-19T20:11:07+0000

Rodener ePapers: ALTE AUFNAHMEN - DIESMAL Platz der deutschen Front - ... - vollständiger Beitrag auf Link (extern) Alle Artikel finden Sie natürlich auf unserer Website www.rodena.de und unsere Fanpage der Rodena ePapers hier freut sich übrigens stets über ein ´Gefällt mir´ ganz oben. #roden #rodena
Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. ALTE AUFNAHMEN - DIESMAL Platz der deutschen Front
www.rodena.de

Link: Jetzt in voller Länge auf www.rodena.de. ALTE AUFNAHMEN - DIESMAL Platz der deutschen Front


 

[Die komplette Timeline auf facebook anzeigen]

 

fb: extra Newpool


Warning: file_get_contents(https://graph.facebook.com/172519946181186/feed?access_token=351452344872195|3cbfa976e0469c97403abd9a3869b79a&limit=30): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 400 Bad Request in /homepages/18/d27866600/htdocs/subs/wildarea/academia/rodenahkv/extra/index.php5 on line 337

 

Timeline Saarlouis-Roden fbNews

 

Die neusten 0 Timeline Berichte von 'Saarlouis-Roden fbNews' ...

 

 

 

[Die komplette Timeline auf facebook anzeigen]

 

 

 

 

Extra Picasa - Online-Informationen zu:
Saarlouis-Roden, Saarlouis-Steinrausch, Saarlouis-Lisdorf, Saarlouis-Fraulautern, Saarlouis: www.fraulautern.net, www.lisdorf.de und natürlich www.rodena.de
Wadgassen/Bous: www.grossgemeinde-wadgassen.de
 
 
Ihre Lieblingszeitschrift im Abo - ohne Bindung - ohne Risiko - Top Vorteile
 
Der Inhalt der auf diesen Seiten dargestellt wird vertritt nicht umbedingt die Meinung der Redaktion
daher übernehmen wir auch keine Haftung jeglicher Art.
239779903 Seitenaufrufe seit Mitte November 2009